Taijiquan gehört zu den inneren Stilen. Während in anderen Kampfkünsten der Schwerpunkt auf Härte gelegt wird, ist im Taiji der Blick nach innen gerichtet um Spannungen loszulassen und dadurch Geschwindigkeit, Wendigkeit und punktuelle Kraft zur optimalen Anwendung zu bringen.

Auch Stress und Emotionen können zuweilen zu Spannungen führen, in diesem Bereich wirkt die Bewegungsmeditation nach dem gleichen Prinzip um geistige Spannung loszulassen und ins Gleichgewicht zu kommen.

home1
home3
home2

Durch das praktizieren der Formen und Kampfanwendungen werden die Bewegungsfähigkeit das Gleichgewicht und das sich daraus entwickelnde Selbstvertrauen gestärkt. Dadurch steigert sich die Trainingsmotivation und die Begeisterung die abenteuerliche Welt des Taijiquan weiter zu entdecken. Eine Reise in der ein erstaunlicher Weg das Ziel ist.

Ein gesellschaftliches Ereignis ist unsere Teezeremonie. Es ist eine Tradition die wir im Sinne des Gemeinschaftsgefühls und der Besinnlichkeit und des austauschens oder kennen lernens in Ehren halten und die fester Bestandteil unseres Trainings ist.

20140418_191649